faßberg airfield airfield of faßberg
airports worldwide
German airports
World airports
Airport photos - free!
Aircraft photos - free!
Spacecraft pics - free!
Aviation articles
Faßberg Military Airfield

Faßberg Military AirfieldUsed by RAF until 1956.

GAF until mid-1990s.

Now - German Army.
Faßberg Military Airfield


Luftsportclub Faßberg e.V.

Mail: LSC Fassberg at web de

Vereinsheim /Flugplatz - LSC Tower: 05055-8838

Faßberg Military AirfieldGeschichtliches in Stichpunkten:

Nach dem 2. Weltkrieg entstand 1948 die "Luftsportvereinigung Heide". Dieser Zusammenschluss von Gruppen aus Uelzen, Celle, Walsrode und Faßberg wollte durch den Bau von Modellflugzeugen den Anschluss an die aktive Fliegerei nicht verlieren. Aufgrund der großen Entfernung von einander beschloss man jedoch nach Lockerung des Flugverbotes 1951 ortsgebundene Vereine zu gründen.

Am 29. März 1951 fand die Gründungsversammlung des Luftsport- Club Faßberg (LSC) statt. Mit dem Gründungstag wurde der LSC Mitglied des Deutschen Aero-Clubs (DAeC).

Der Flugbetrieb wurde auf dem Gelände "Am Hasselberg" aufgenommen. (zwischen Hakenbostel und Gerdehaus).

1952 wurde die Sparte Modellflug um die Sparte Segelflug erweitert.

Der Bruch eines von den Engländern überlassenen "Grunau Baby 2B" wurde in Eigenleistung repariert sowie eine Seilwinde+ Seilrückholfahrtzeug gebaut.

Pfingsten 1953 erfolgte der erste Start und das Flugzeug wurde auf den Namen Faßberg getauft.

Das Flugzeug ging als erster Preis eines Fliegerwettbewerbes im Jahre 1953 nach Gelnhausen (Hessen).

1955 baute man ein weiteres "Baby" und einen Schulgleiter "SG38" auf. Bis zur Fertigstellung flogen die Faßberger auf geliehenen Flugzeugen aus Unterlüß und Walsrode.

1955/1956 wechselte der LSC auf den von der Bundeswehr übernommen Fliegerhort Faßberg, der bis dahin von den Engländern genutzt wurde.

1957 erwarb der Verein das erste eigene Motorflugzeug "Tiger Moth", um Flugzeugschlepp durchführen zu können. In diesem Jahr wurde auch die AkaLuft Berlin Mitglied im LSC, da eine fliegerische Betätigung im geteilten Berlin nicht möglich war.

Am 16.06.1958 erfolgte die Gründung so genannter "Bundeswehr Sportfluggruppen" um junge Soldaten mit der Fliegerei vertraut zu machen. Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen LSC und Bw SpFlgGr ging das Fluggerät (Segelflugzeuge Ka7 & L-Spatz sowie Motorflugzeuge vom Typ Dornier Do27, Pier L18 und Elster B) nach Auflösung der Sportfluggruppe 1979 an den LSC über. Durch die Auflösung stieg dann auch die Anzahl der Mitglieder im LSC.

Ab dem Jahr 1967 stand dem Verein eine eigene Piper L4 für den Motorflug zur Verfügung. Eine Bölkow Junior kam später hinzu. Die Bölkow wurde für eine Robin HR200 in Zahlung gegeben welche noch heute im Verein als Schulflugzeug fliegt.

1980 baute der LSC seine ersten beiden Flugzeughallen in Eigenregie, am Nordostrand des Fliegerhorstes.

1985 gliedert sich die Fallschirmeinsatzgruppe Lüneburg dem LSC Faßberg an.

Ausrichtung der Niedersächsischen Motorflugmeisterschaft sowie des 6. Militärischen Motorflugwettbewerbs 1988. Aufgrund des erfolgreichen Ausrichtens fand die Deutsche Motorflugmeisterschaft 1994 auch in Faßberg statt.

Folgende Meisterschaftstitel gingen u.a. nach Faßberg:

1960 Niedersachsenmeisterschaft im Segelflug

1974 Niedersächsische Motorflugmeisterschaft (Kreimeier-Brandt)

1977,1978 & 1988 Bundeswehrmeisterschaft im Segelflug (Klett-Jonas)

1987 Niedersachsenmeister & Gesamtsieger mil. Motorflugwettbewerb (Meyer- Pierskalla)

1988 + 1990 Niedersächsische Motorflugmeister (Meyer- Pierskalla)

Seit 1995 gibt es auch Ultraleichtflug auf dem Fliegerhorst.


Images and information placed above are from
http://www.germanwing.de
http://www.ov-10bronco.net/OBA/Wings/GermanWing
http://www.lsc-fassberg.de/

We thank them for the data!


General Info
Country Germany
ICAO ID ETHS
Time UTC+1(+2DT)
Latitude 52.919406
52° 55' 09.86" N
Longitude 10.197528
010° 11' 51.10" E
Elevation 245 feet
75 meters
Type Military
Magnetic Variation 001° E (01/05)
Beacon Yes
Operating Agency GERMAN ARMY
Operating Hours SEE REMARKS FOR OPERATING HOURS OR COMMUNICATIONS FOR POSSIBLE HOURS
International Clearance Status Airport of Entry
Daylight Savings Time Last Sunday in March to last Sunday in October


Communications
TWR 42.4
122.1
141.7
257.8
358.65
BREMEN RADAR 131.325
312.2
RADAR 122.425
123.3
252.525
344.0
385.4


Runways
ID
Dimensions Surface PCN ILS
06/24 1312 x 148 feet
400 x 45 meters
GRASS OR EARTH NOT GRADED OR ROLLED. - NO
09/27 8005 x 95 feet
2440 x 29 meters
ASPHALT - NO
09L/27R 3281 x 164 feet
1000 x 50 meters
GRASS OR EARTH NOT GRADED OR ROLLED. - NO


Navaids
Type ID Name Channel Freq Distance From Field Bearing From Navaid
NDB FSB FASSBERG - 284 At Field -


Supplies/Equipment
Fuel Jet A1+, Jet A1 with icing inhibitor.
Oil O-133, 1010, jet Engine Oil (MIL l 6081)

O-156, MIL L 23699 (Synthetic Base)Turboprop/Turboshaft Engine


Remarks
CAUTION PJE to FL95 1400Z++-SS Fri, wkend and hol; call INFO. Gldr and lgt acft to 6000', 1700Z++-SS Mon-Fri, wkend and hol; call INFO.
CSTMS/IMG CSTMS and IMG O/R.
FUEL Hot reful O/R. Jet A1+
LGT PAPI Rwy 09 avbl only if full len of rwy is in use.
MISC Rwy ldg sfc has anti-skid layer. Fone C05055-17-0, extn 2362. Class D airspace eff 2300Z++Sun-2300Z++ Fri exc hol, OT Class E.
OIL O-133-156
OPR HOURS Opr 0700-1600Z++ Mon-Thu, 0700-1100Z++ Fri, clsd hol.
RSTD 24 hr PN for RON. 6365' of W portion Rwy 09-27 unuse. Use of full len Rwy 09-27(8005') is possible in exceptional cases and with 24 hr PPR. LANE 09-27 (NORTHLANE) for prop acft and emerg ldgs. LANE 06-24 (SOUTHLANE) for helicopter only.

Runway 06/24

1312 x 148 feet
400 x 45 meters

Runway 06
Surface GRASS OR EARTH NOT GRADED OR ROLLED.
True Heading 064.3
Latitude 52.912350
52° 54' 44.46" N
Longitude 10.191369
010° 11' 28.93" E
Landing Distance 1312 feet
400 meters
Takeoff Distance 1312 feet
400 meters

Runway 24
Surface GRASS OR EARTH NOT GRADED OR ROLLED.
True Heading 244.3
Latitude 52.914039
52° 54' 50.54" N
Longitude 10.197178
010° 11' 49.84" E
Landing Distance 1312 feet
400 meters
Takeoff Distance 1312 feet
400 meters

Runway 09/27

8005 x 95 feet
2440 x 29 meters

Runway 09
Surface ASPHALT
True Heading 091.0
Latitude 52.919508
52° 55' 10.23" N
Longitude 10.165697
010° 09' 56.51" E
Elevation 233.0 feet
71 meters
Slope 0.2°
Landing Distance 1640 feet
500 meters
Takeoff Distance 8986 feet
2739 meters
Displaced Threshold Length 6365 feet
1940 meters
Overrun Length 981 feet
299 meters
Overrun Surface ASPHALT
Lighting System HIRL

Runway 27
Surface ASPHALT
True Heading 271.0
Latitude 52.919153
52° 55' 08.95" N
Longitude 10.201969
010° 12' 07.09" E
Elevation 245.0 feet
75 meters
Slope -0.2°
Landing Distance 8005 feet
2440 meters
Takeoff Distance 8937 feet
2724 meters
Overrun Length 932 feet
284 meters
Overrun Surface ASPHALT
Lighting System SF
HIRL
BP
PAPI

Runway 09L/27R

3281 x 164 feet
1000 x 50 meters

Runway 09L
Surface GRASS OR EARTH NOT GRADED OR ROLLED.
True Heading 088.0
Latitude 52.919800
52° 55' 11.28" N
Longitude 10.178619
010° 10' 43.03" E
Landing Distance 3281 feet
1000 meters
Takeoff Distance 3281 feet
1000 meters

Runway 27R
Surface GRASS OR EARTH NOT GRADED OR ROLLED.
True Heading 268.0
Latitude 52.920067
52° 55' 12.24" N
Longitude 10.193764
010° 11' 37.55" E
Landing Distance 3281 feet
1000 meters
Takeoff Distance 3281 feet
1000 meters

Navaids

FASSBERG
Type ID Channel Freq Country State
NDB FSB - 284 Germany -
Latitude Longitude Airport
52.915772
52° 54' 56.78" N
10.188061
010° 11' 17.02" E
ETHS

Thanks to: www.worldaerodata.com

The content above was published at Airports-Worldwide.com in 2005.
We don't guarantee the information is fresh and accurate. The data may be wrong or outdated.
For more up-to-date information please refer to other sources.
















christianity portal
directory of hotels worldwide
 
 

Copyright 2004-2017 © by Airports-Worldwide.com
Legal Disclaimer